13.09.2013

von B° RB

Deutscher Theaterpreis

Hohe Auszeichnung am Theater Augsburg. "Elektra" in der Regie von Lorenzo Fioroni für Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2013 nominiert

Theater Augsburg

Bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres ist das Theater Augsburg in der Kategorie "Regie Musiktheater" für den renommierten deutschen Theaterpreis DER FAUST nominiert worden.

Nach der Nominierung von Lorenzo Fioronis Regie der "Carmen" am Theater Augsburg in der Spielzeit 2011/12 ist erneut Fioronis Regie, diesmal mit der Produktion von Richard Strauss' "Elektra" aus der vergangenen Spielzeit, nominiert worden.

In der Kategorie "Regie Musiktheater" sind neben Fioroni noch Claus Guth mit "Pelléas et Mélisande" an der Oper Frankfurt und Alexandra Szemerédy/Magdolna Parditka mit "Madama Butterfly" am Landestheater Coburg nominiert.

Die Preisverleihung findet am 16. November 2013 in der Staatsoper im Schiller Theater Berlin statt.

Passend zum Thema

DER FONSI: "Jetzt reicht's! ...leider nicht für alle". 3. Oktober2013, 20 Uhr, Haas-Säle Bamberg

Premiere in der Barfüßerruine

zu Gast im Michaeliskirchhof in Erfurt

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: