19.04.2018

von B° RB

Eine Stunde Serenade

Konzert am 22. April 2018, 11 Uhr, im Goldenen Saal in Augsburg

Augsburger Philharmoniker

Mit diesem unterhaltsamen, abendlichen Ständchen stimmen die Augsburger Phil- harmoniker unter der Leitung ihres Generalmusikdirektor Domonkos Héja im Golde- nen Saal des Augsburger Rathauses auf den Sommer ein.

Die beliebte Konzertreihe im Goldenen Saal geht in dieser Saison bereits in die achte Spielzeit. Auf dem Programm stehen zwei der berühmtesten Serenaden der Romantik. Noch unbehelligt vom späteren Weltruhm komponierte Antonín Dvořák 1847/75 seine Streicherserenade, die voller klangseliger böhmischer Melodien steckt. Johannes Brahms Serenade Nr. 2 sparte 1858 in seiner Besetzung dagegen ungewöhnlicher Weise gerade die Violinen aus und schuf ein Werk das seine intensive Beschäftigung mit Mozarts Serenaden widerspiegelt.

Dirigent: Domonkos Héja

Augsburger Philharmoniker

22.4.2018 11:00 | Goldener Saal

Antonín Dvořák (1841 - 1904) Serenade E-Dur op. 22 für Streicher

Johannes Brahms (1833 - 1897) Serenade Nr. 2 A-Dur op. 16

Passend zum Thema

Am 01.05.2018, Würzburg – Congress Centrum, 20.00 Uhr

BAROCK kommen am 19. Januar 2018 in die Würzburger Posthalle

Das Tanz und Musik Erlebnis - Live aus Kuba - am 10.01.2018 um 20 Uhr im Hegelsaal der Konzerthalle Bamberg

Mehr aus der Rubrik

Theater Augsburg: Freiheitsoper "Dalibor" zur Saisoneröffnung

Teilen: