28.03.2018

von B° RB

Das Ungeheuer

Eine filmisch-theatrale Adaption des Romans von Terézia Mora

Das Ungeheuer

Térezia Moras Road- und Seelentrip »Das Ungeheuer« wurde 2013 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. In einem erzählerischen Balanceakt stellt sie der Suche des Mannes die hinterlassenen Notizen seiner Frau entgegen. Diese besondere Erzählform inspiriert Regisseurin Nadine Schwitter zu einem eigenen Grenzgang zwischen Film und Theater, der ab dem 31.3. im Rahmen von Plan A am Theater Augsburg zu sehen ist.

»Solche Geschichten gibt’s zu Hauf. Ingenieur gewesen, Job verloren, Frau verloren, auf der Straße gelandet«. Auf den ersten Blick kein außergewöhnliches Schicksal, doch Darius Kopps Leben droht zu zerbrechen. Denn Flora, die Liebe seines Lebens, hängt im Wald von einem Baum. Um überhaupt noch existieren zu können, steigt Kopp in seinen Wagen, auf dem Beifahrersitz das Tagebuch seiner toten Frau. Er reist nach Ungarn und begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit, nach Flora und schließlich nach sich selbst. 

Inszenierung & Romanadaptionen: Nadine Schwitter

Video: Joscha Sliwinski

Musik: Tobias Vethake

Dramaturgie: Nicole Schneiderbauer

Livemusik: Ellen Mayer

mit Linda Elsner 

Aus organisatorischen Gründen musste der Veranstaltungsort vom alten Straßenbahndepot am Senkelbach in die alte Orchesterprobebühne in der Kasernstraße verlegt werden. 

Premiere

31.3.2018 19:30 | Alte Orchesterprobebühne, Kasernstr. 4-6, Augsburg

Weitere Termine

7.4.2018 20:00 | Alte Orchesterprobebühne, Kasernstr. 4-6

15.4.2018 20:00 | Alte Orchesterprobebühne, Kasernstr. 4-6 > 24.4.2018 20:00 | Alte Orchesterprobebühne, Kasernstr. 4-6 

Passend zum Thema

Komödie von Frank Pinkus und Kay Kruppa am 9. Dezember 2017 in Baiersdorf

Lesung im Theaterkeller: Jean Paul und Goethe - zwei Gegensätze

Gastspiel in der Studiobühne Bayreuth: Tarte d'Ort – Bayreuth. Ein improvisierter Krimi. Am Samstag, 28. Oktober 2017 um 20.00 Uhr

Mehr aus der Rubrik

Bühne frei für die jungen Wilden mit ihren originellen, kreativen und faszinierenden Ideen

Spielzeit-Pressekonferenz 2018/19: Unter der Überschrift "Geistzeit" geht das Theater Augsburg mit Intendant André Bücker in die zweite Saison

Die Deutsche Erstaufführung von "Solaris" am Theater Augsburg

Teilen: